Was macht Fastfood zum Fitness-Killer?

Fastfood – der Name ist Programm. Essen ist zu einer lästigen Aufgaben unseres Alltags geworden. Wir nehmen uns einfach keine Zeit mehr zum Essen, vor allem für die Zubereitung. Wer sich damit beschäftigt greift automatisch zu frischen Lebensmitteln. Und wer selbst zubereitet, der achtet auch auf Portionsgrößen, Inhaltsstoffe und Wertigkeit

Spargel mit Hähnchenfilets

Nährwerte: Zutaten: 1 Hähnchenbrustfilets (ca. 180 g) 400 g grüner Spargel 100 g Kirchtomaten 100 ml Gemüsebrühe 1/2 Zitrone Salz Pfeffer 1 EL Olivenöl Basilikum[/unordered_list] Zubereitung Zuerst werden die Filets in einer Grillpfanne auf jeder Seite 2 Minuten angebraten, anschließend etwa 8 – 10 Minuten bei 175 °C im Backofen fertiggaren. Den gewaschenen Spargel

Apfel-Rote-Beete-Salat

Nährwerte: Zutaten: 200 g Rote Bete 200 g Salat (nach Wahl) 1 – 2 Äpfel (feste, säuerliche, z.B. Elstar) 5 – 7 Walnusskerne 1 Zwiebel 1 EL Balsamico-Essig 1 EL Olivenöl 1 TL Zucker Salz & Pfeffer Zubereitung: Die Rote Bete schälen und grob schneiden. Äpfel waschen und entkernen. Die Zwiebel schälen

Spinat-Salat mit Hähnchenbrust und Granatapfel

Nährwerte: Zutaten: ca. 350 g Hähnchenbrustfilet 400 ml Hühnerbrühe, frisch 1 Lorbeerblatt 150 g Salat (z. B. Lollo rosso) 200 g Blattspinat, frisch 1 Zwiebel(n), in feine Ringe 1 Granatapfel Salz Pfeffer 2 EL Olivenöl 1 EL Essig (Himbeeressig) 2 TL Honig Zubereitung Die Hähnchenbrustfilets in einer Pfanne ganz leicht anbraten,

5 Ernährungs-Mythen im Check

„Zurück zu den Wurzeln“ ist unser Motto für eine gesunde und sportgerechte Ernährung. Dabei empfehlen wir die Ernährung auf unverarbeiteten und natürlichen Lebensmittel aufzubauen. Wir empfehlen eine Ernährung, die für uns Menschen viele zehntausend Jahre funktioniert hat: Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Eier und Fett. Heute wollen wir uns