Der Weg zum richtigen Laufschuh kann sich sich für viele Hobbyläufer wie ein Marathon anfühlen. Das Angebot ist riesengroß- kaum hat man einen Schuh ins Auge gefasst, stößt man auf weitere Modelle, die höheren Komfort, ein hübscheres Äußeres oder einen besseren Preis versprechen.

Dabei will man doch einfach nur laufen und sich nicht damit herumplagen, stundenlang das Internet oder Sportgeschäfte zu durchforsten.

‚Leider’ wirst du nach der Lektüre dieses Beitrags immer noch die Qual der Wahl haben. Trotzdem findest du in den nächsten Abschnitten ein paar hilfreiche Tipps, die dir dabei helfen, den richtigen Schuh auszuwählen und auch, (für dich) unpassende Modelle auszuschließen.

Bevor du dich aufmachst, den perfekten Laufschuh zu finden, solltest du dich fragen:
Wo und wann läufst du bevorzugt? Zieht es dich häufig im Winter vor die Tür, macht es vielleicht Sinn, in einen Laufschuh mit spezieller Gore-Wetterschutz-Membran zu investieren.
Im Sommer sind gefütterte Schuhe viel zu warm. Achte hier besonders auf die Atmungsaktivität der Schuhmembran.

Auch dein bevorzugter Laufuntergrund sollte beim Schuhkauf bedacht werden. Je härter der Untergrund, desto stärker sollte die Dämpfung sein.

Generell ist es immer besser, die Schuhe in einem Sportgeschäft zu kaufen. Das Personal vor Ort ist geschult und nimmt sich Zeit, zusammen mit dir den Laufschuh zu finden, der perfekt zu deinen Bedürfnissen passt. Tätige den Kauf also nicht zwischen Tür und Angel. Du solltest genügend Zeit haben, verschiedene Modelle anzuprobieren und herauszufinden, ob du dich in dem Schuh deiner Wahl wirklich wohlfühlst.

Bereite dich am besten schon zu Hause auf den Kauf vor und packe die Schuhe ein, mit denen du normalerweise läufst. Durch die individuelle Abnutzung der Sohle kann ein geschultes Auge erkennen, wie du läufst und welches Modell deinen Fuß optimal unterstützen kann.

Auch in anderen Punkten ist es wichtig, dein übliches Laufverhalten in die Entscheidung einzubeziehen. Welche Socken trägst du normalerweise beim Laufen? Welche Schuhgröße bietet dir genügend Platz, ohne an Halt einzubüßen? Trägst du orthopädische Einlagen?
Alles Fragen, die für einen Sportschuhverkäufer wichtige Informationen sind.

Zum Schluss noch ein Fun-Fact: Vermeide den Schuhkauf am Morgen. Im Laufe des Tages dehnen sich die Füße aus und werden ca. 4% größer. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich also erst gegen Abend auf Shoppingtour begeben. 😉

Hinterlasse eine Antwort:

(optional)

Noch keine Kommentare.